Barcelona ist zweifellos eine der faszinierendsten und aufregendsten Städte weltweit. Jahr für Jahr strömen über Millionen Menschen in diese Metropole am Mittelmeer im Herzen Kataloniens. Es ist keine Überraschung, dass Barcelona zu den meistbesuchten Städten Europas zählt. Doch was verleiht Barcelona diese besondere Note? Einerseits ist es das angenehme Klima, andererseits die kulinarischen Genüsse, die Einkaufsmöglichkeiten, die Meereslage, die vielfältigen Freizeitaktivitäten und die zahllosen Attraktionen. Einfach eine gelungene Mischung aus Kultur, Strand, Entspannung und Abenteuer.

Insidertipps von einem Einheimischen

Barcelona erstrahlt als eine Stadt, die reich an Museen, Parks, Gaudís Architekturwundern und anderen bemerkenswerten Highlights ist. Jenseits der bekannten Wahrzeichen hat Barcelona noch viel mehr zu bieten. Da Reisende in der Regel nicht genug Zeit haben, um alle Sehenswürdigkeiten in Barcelona zu erkunden, haben wir für euch als Überblick die interessantesten Attraktionen, die schönsten Meisterwerke, unsere persönlichen Favoriten, Touren, Aktivitäten und Erlebnisse in dieser Top 19 zusammengestellt. Mit diesen Empfehlungen könnt ihr die besten Attraktionen der Stadt entdecken und schöne Tage in dieser außergewöhnlichen Metropole genießen.

Wenn ihr nähere Informationen zu Barcelona Sehenswürdigkeiten, Sightseeing-Touren, Museen oder anderen Attraktionen wünscht, genügt ein Klick auf eines der absolut empfehlenswerten Highlights.

Um euch eine grundlegende Orientierung und einen ersten Einblick in die Stadt zu verschaffen, haben wir die Top Sehenswürdigkeiten übersichtlich auf folgender Karte markiert.

1. Sich von der Sagrada Familia beeindrucken lassen

Die Sagrada Família ist die Top Sehenswürdigkeit des modernistischen Architekten Antoni Gaudí und das meistbesuchte Wahrzeichen Barcelonas (und das zweite meistbesuchte von ganz Spanien). Aus gutem Grund gehört diese ungewöhnliche Kirche zum absoluten Pflichtprogramm für jeden Besucher der katalanischen Metropole. Und das auch von innen drin. 

Tickets vor Ort sind oft ausverkauft, daher ist es ratsam, gut im Voraus zu planen und eure Tickets bereits hier zu besorgen.

Sagrada Familia Barcelona

2. Frische Luft im Park Güell schnappen

Auf einem Hügel über der Stadt thronend findet ihr ein weiteres unvergessliches Wunderwerk des berühmten Architekten Gaudí. Er zusammen mit dem wohlhabenden Geschäftsmann Eusebi Güell wollte hier eine Wohnsiedlung für die Aristokraten Barcelonas errichten. Das ursprüngliche Projekt musste allerdings wegen fehlender finanzieller Mittel aufgegeben werden und stattdessen in einen farbenfreudigen Stadtpark umgewandelt werden, der fantastische Panoramaaussichten über die Stadt bietet. Diese wahre Oase der Stadt ist absolut sehenswert und beinahe zu jeder Tageszeit voll. Um lange Warteschlangen zu vermeiden, solltet ihr euch frühzeitig Tickets hier besorgen.

3. Spaziergang entlang las Ramblas und durch das Gotische Viertel unternehmen

La Rambla ist Barcelonas berühmteste Straße, die man auf jeden Fall sehen sollte. Einst eine schöne Flaniermeile, auf der die Damen und Herren der Stadt friedlich schlenderten, Blumen für das Haus kauften und sich über Gott und die Welt unterhielten. Heutzutage findet man hier Unmengen an Touristen und viele Souvenirshops. Hakt es von eurer Liste ab, aber verbringt nicht zu viel Zeit hier. Taucht stattdessen in das quirlige Gotische Viertel ein, das ebenfalls touristisch, aber traumhaft schön ist. Schlendert durch die engen mittelalterlichen Gassen und das alte jüdische Viertel. Unser Favorit ist die Plaça de Sant Felip Neri und die Süßigkeitenstraße Petrixol. Das Gotische Viertel beherbergt außerdem viele trendige Bars, zahlreiche schnuckelige Cafés und exzellente Restaurants, sowie etliche Läden für alle Shopping-Freudige.

Rambla Barcelona

4. Passeig de Gràcia mit Casa Milà & Casa Batlló besichtigen

Die Allee Passeig de Gràcia verbindet den Hauptplatz Plaça de Catalunya mit dem ehemaligen Dorf Gràcia, das heute ebenfalls einen Stadtteil von Barcelona bildet. Heute ist dieser Prachtboulevard angesichts der Kauf- und Mietpreise die teuerste Straße Spaniens. Auch wenn ihr keine neue Tasche, keine Jacke oder Schuhe von Dior/Chanel/Gucci etc. haben möchtet, ist diese Straße mit ihren eleganten Bänken und außergewöhnlichen Straßenlaternen ein Hingucker. Man findet hier einige Juwelen des katalanischen Modernismus und unter denen fehlt selbstverständlich nicht unser Superstar Antoni Gaudí. Seine beiden berühmtesten Häuser sind hier zu finden, Casa Batlló und Casa Milà (La Pedrera), und beide gehören zum Weltkulturerbe.

Casa Batllo Gaudi Barcelona

5. Tapas genießen

Feinschmecker sind in Barcelona an der richtigen Adresse. Egal, ob ihr authentische Lokale oder moderne Tapas-Restaurants mögt, die Stadt ist ein kulinarisches Paradies schlechthin. Tapas sind ein fester Teil der spanischen Esskultur und ein Tapas-Essen sollte unbedingt jeder Urlauber erleben. Es handelt sich hierbei um kleine Gerichte, Appetithäppchen, die im geselligen Beisammensein konsumiert werden. Man bestellt verschiedene Tapas, ob kalt oder warm, die dann am Tisch geteilt werden. Das Beste daran ist, dass man von allem etwas probiert, ohne sich zu überessen, aber trotzdem satt wird. Probiert es auf jeden Fall auch!

Tapas Barcelona

6. An den Strand und ins Viertel La Barceloneta wandern

Barcelona ist eine der wenigen Städte der Welt, die sowohl Kultur, Sehenswürdigkeiten, als auch Strandbesuch bietet. Es ist ein besonderes Erlebnis, mitten in der Stadt entlang der langen, von Palmen gesäumten Strandpromenade zu schlendern, mit dem Fahrrad entlang des Streifzugs zu fahren, im Meer zu baden oder sich in einem der gemütlichen Chiringuitos (Strandbars) niederzulassen. Besucht auch das authentische Viertel La Barceloneta, in dem die mediterrane Atmosphäre so gut spürbar ist. Einst die Heimat der Fischer, La Barceloneta ist heute ein Viertel voller Tapas Bars und ausgezeichneter Restaurants, wo die besten Paellas der Stadt serviert werden.

Barceloneta Strand Barcelona

7. Camp Nou erleben

Fußballfans sollten sich das Camp Nou nicht entgehen lassen, aber das Europas größte Fußballstadion verschlägt auch den Nicht-Fußballfans die Sprache. Ein Fußballspiel im Camp Nou zu sehen, wäre wohl das beste Erlebnis. Aber da es gerade bei den wichtigen Spielen nicht gerade leicht ist, an Eintrittskarten zu gelangen, ist eine Stadiontour durch das Camp Nou eine perfekte Alternative. An spielfreien Tagen kann man während der Tour sowohl die Pokal- und Trikotsammlung des FC Barcelona Vereins bestaunen, als auch die Umkleidekabinen und die Kommentatoren-Boxen besichtigen. Der beste Moment aber sicherlich ist, wenn man durch den Spielertunnel auf das Spielfeld kommt. Auf dem heiligen Rasen zu stehen und die steilen Ränge im Zuschauerraum zu sehen, ist ganz gewiss etwas Einmaliges. 

Hier könnt ihr Tickets für das Camp Nou Museum erwerben. 

Und hier habt ihr die Möglichkeit, Tickets für die Fußballspiele des FC Barcelona zu erwerben.

Camp Nou FC Barcelona

8. Die schönste gotische Kirche, Santa Maria del Mar, bewundern

Fragt egal welchen Einheimischen nach seiner Lieblingskirche, und ihr werdet vielleicht überrascht werden, dass die Antwort nicht die Sagrada Familia ist, sondern Santa Maria del Mar! Diese atemberaubende gotische Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert, wie viele andere berühmte gotische Bauten von Barcelona. Was diese Kirche so besonders macht, ist zum einen ihre Geschichte und zum anderen ganz klar ihre Architektur. Sowohl von außen als auch innen ist sie ziemlich schlicht, aber mit ihren unglaublich hohen Säulen und prächtigen bunten Fenstern einfach wunderschön. Und falls ihr das Buch Kathedrale des Meeres von Ildefonso Falcones kennt (oder auch nicht!), ist diese Kirche zweifelsohne eine Must-See-Sehenswürdigkeit während eures Aufenthalts in Barcelona.

Santa Maria del Mar Barcelona

9. Sich die Boquería oder eine andere Markthalle mit frischen Lebensmitteln anschauen

Spaniens größter Markt für frische Lebensmittel sollte bei einem ersten Besuch in Barcelona nicht ausgelassen werden. Ihr werdet euch an all den Leckereien erfreuen: Obst, Nüsse, Schokolade und Fisch direkt aus dem Mittelmeer. Der Haupteingang befindet sich auf der berühmten Rambla, aber ihr könnt auch seitlich über den Palau de la Virreina reingehen, wo es wesentlich ruhiger ist. Um auch etwas Echtes Lokales zu erleben, solltet ihr eine der weniger touristischen und weniger bekannten Markthallen besuchen, wie zum Beispiel den Mercat de Santa Catarina oder den Mercat de Sant Antoni.

Markthalle Boqueria Barcelona

10. Den grünen Hügel Montjuïc erkunden

Falls ihr nur die Altstadtviertel von Barcelona gesehen habt, können wir uns vorstellen, dass ihr die Stadt wahnsinnig überfüllt findet. Aber zum Glück gibt es in Barcelona auch Möglichkeiten, frische Luft zu schnappen und die Stadt aus der Ferne und aus der Höhe zu betrachten, und zwar vom Hausberg Montjuïc. Nehmt entweder die Seilbahn oder Zahnradbahn hoch oder läuft einfach zu Fuß durch einen der zahlreichen Gärten, die dieser grüne Stadthügel bietet. Hier oben befinden sich auch einige interessante Barcelona Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die Fundació Joan Miró oder das olympische Stadium. Und nicht vergessen, einen Kaffeestopp in Bar Salts zu machen und die Top Aussicht zu genießen.

Montjuic Barcelona Seilbahn

11. Eine Stadtführung zu Fuß machen

Zu Fuß kann man viel von Barcelona sehen und viel mehr über die Stadt und die Top Sehenswürdigkeiten erfahren. Der Guide wird euch an all die gemütlichen und historischen Plätze der Stadt bringen. Ihr werdet Sachen sehen und erfahren, die euch sonst entgehen würden. Ein maßgeschneiderter Rundgang kostet ab xy.

Born Viertel Barcelona

12. Eine Fahrradtour mitmachen

Eine der besten, falls nicht die beste, Arten, die Stadt zu erkunden, ist ohne Zweifel mit dem Fahrrad. Entdeckt die versteckten Winkel der Stadt, radelt durch die malerischen Straßen und fahrt an den großen Barcelona Sehenswürdigkeiten vorbei. Fragt euren Reiseführer nach seinen Lieblingsrestaurants oder Bars. Eine persönliche und maßgeschneiderte, private Radtour könnt ihr bei xy buchen.

Fahrradtour Barcelona

13. Magische Springbrunnen Show miterleben

La Font Màgica, der magische Springbrunnen am Fuße des Montjuïc, ist ein Spektakel aus Wasser, Lichtern und Musik. Tagsüber, wenn der Brunnen nicht in Betrieb ist, wirkt er eher unspektakulär. Abends allerdings, wenn das bunt angestrahlte Wasser im Rhythmus der Musik tanzt, verleiht es dem Ganzen einen wirklich magischen Hauch. Es ist nicht umsonst eine der beliebtesten Highlights der Stadt. Diese Aktivität ist kostenlos und in der Hauptsaison kann es ziemlich voll werden.

Magischer Springbrunnen Barcelona

14. Einen der Aussichtspunkte besteigen

Wir können von den Aussichten auf Barcelona nicht genug bekommen! In der Stadt gibt es mehrere großartige Orte mit fantastischer Aussicht. Von den Bunkers del Carmel hat man einen 360°-Blick auf die Stadt und ihre Umgebung. Oder fahrt zu Tibidabo hoch und besteigt die Basilika – ein wunderbares Erlebnis. Der Hausberg Montjuïc bietet ebenfalls eine beeindruckende Aussicht.  Darüber hinaus gibt es in der Stadt viele Türme, die hochgestiegen werden können – zahlreiche Kirchtürme und andere Gebäude, die die Skyline von Barcelona bilden (z.B. Sagrada Familia, Kathedrale von Barcelona, die Torre Glòries u.v.m.).

Aussichtspunkt Barcelona

15. Sich im Parc de la Ciutadella entspannen

Das ist der Ort in Barcelona, an dem die Einheimischen ihre Freizeit verbringen, Sport treiben, Geburtstage feiern, Picknicks machen und abhängen. Auch der Parc de la Ciutadella gehört zu den beliebten Barcelona Sehenswürdigkeiten und ist einer unserer persönlichen Favoriten.

Ciutadella Park Barcelona

16. Montserrat besuchen

Einer der spektakulärsten Highlights befindet sich nicht in der Stadt, sondern knapp 50 Kilometer von Barcelona entfernt. Montserrat ist ideal für alle Frischluft-Liebhaber und perfekt für einen Tagesausflug. Durch den Naturpark Montserrat führen mehrere Wanderwege, also für alle Naturfans ein wahres Paradies. Montserrat verspricht allerdings auch einige Sehenswürdigkeiten – das Bergkloster mit der berühmten Schwarzen Madonna, der Schutzpatronin Kataloniens, ist einer der meistbesuchten Pilgerstätten von ganz Spanien. Der Berg bietet außerdem auch fantastische Aussichten – vom Mittelmeer bis weit zu den Pyrenäen.

Montserrat Kloster

17. Eins der vielen Kunstmuseen in Barcelona bestaunen

Picasso lebte einen Teil seines Lebens in Barcelona und hinterließ der Stadt eine große Anzahl von Werken. Diese sind heutzutage im gemütlichen Viertel El Born im Museu Picasso untergebracht, in einer Reihe von alten Palästen, die zu einem Museum umgebaut wurden. Äußerst empfehlenswert. Aber auch im Nationalen Kunstmuseum von Katalonien (MNAC-Museu Nacional d’Art de Catalunya), im Historischen Museum Barcelona (MUHBA-Museu d’Història de Barcelona), im Museum für zeitgenössische Kunst (MACBA-Museu d’Art Contemporani de Barcelona) oder im Miró-Museum, um nur einige zu nennen, könnt ihr beeindruckende Kunst sehen.

MACBA Museum Barcelona

18. Abends ausgehen

Barcelona ist die perfekte Stadt zum Ausgehen. Ob ihr irgendwo einen schönen Cocktail trinkt, in einen Club gehen oder ein besonderes Konzert besuchen möchtet, es ist alles da! Einer der berühmtesten Konzertsäle Barcelonas ist der Palau de la Música Catalana, auch das Opernhaus Liceu ist fantastisch und zudem die unendliche Liste von verschiedenen Nachtclubs. Langweilen tut man sich in einer Metropole wie Barcelona sicherlich nicht!

Barcelona Altstadt Nacht

19. Orte abseits des Massentourismus entdecken

Seid ihr neugierig auf die weniger bekannten Orte in der Stadt? Barcelona hat zwar kaum welche wirklich geheimen Orte mehr, aber das bedeutet nicht, dass es keine Orte mehr gibt, an denen man kaum Touristen trifft. Wie wäre es mit einem Labyrinth oder einem ganz besonderen Friedhof? Alle unsere Tipps abseits der ausgetretenen Pfade findet ihr hier.

Das waren unsere Top 10+ Highlights in Barcelona! Habt ihr noch Lust auf zusätzliches Sightseeing? Hier folgen weitere Sehenswürdigkeiten, die man  in Barcelona besichtigen sollte!

  • Kathedrale von Barcelona
  • Sant Pau Krankenhaus
  • Plaza de España
  • Palau de la Música Catalana
  • Museu Picasso
  • Palau Güell
  • Colònia Güell (außerhalb von Barcelona)
  • Casa-Museu Gaudí
  • CosmoCaixa Barcelona
  • Stadtviertel El Born
  • Romantischer Platz – Placa Sant Felip Neri
  • Stadtviertel Gracia
  • Street Art in den Gassen der Stadt
  • Torre Glòries
  • Hafen Port Vell
  • Schifffahrtsmuseum

…..und vieles, vieles mehr!

Similar Posts