Wo liegt Figueres? Was macht die Stadt so besonders? Und wann sollte man die Stadt Dalís am besten besuchen? All diese Fragen und noch viel mehr werden in diesem Artikel beantwortet. 

Figueres ist zweifellos eine Stadt, die man besuchen sollte, und das aus vielerlei Gründen – wegen ihrer reichen Geschichte, ihrer einzigartigen kulturellen Vielfalt und den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, die sie zu bieten hat. Figueres gibt es schon seit mehreren Jahrhunderten, doch das, was die Stadt wirklich besonders und berühmt gemacht hat, ist die enge Verbindung zu einem der exzentrischsten Künstler, den Spanien je hervorgebracht hat: Salvador Dalí. Figueres wird auch heute noch von Dalís einzigartigem Geist geprägt, als die Stadt, die sowohl als sein Geburtsort als auch als Quelle seiner Inspiration diente. Verpasst nicht die Gelegenheit, die schönsten Ecken dieses Ortes zu entdecken, und lasst euch von der Vielfalt der Möglichkeiten in der Umgebung überraschen.

Dalí Museum Figueres

Wo liegt Figueres?

Die Stadt Figueres, mit etwa 50.000 Einwohnern, liegt im äußersten Osten Spaniens, eingebettet in die autonome Region Katalonien und im Herzen der Provinz Girona. Sie dient als Hauptort des Landkreises Alt Empordà. Nur etwa 25 Kilometer südlich der Grenze zu Frankreich gelegen, genießt Figueres eine erstklassige Lage in einer Flussebene, zwischen den östlichen Ausläufern der Pyrenäen und der bezaubernden Costa Brava, die knapp 20 Kilometer entfernt ist. Das Leben in Figueres wird somit gleichermaßen von den majestätischen Bergen als auch der malerischen Küste geprägt. Diese Lage verleiht der Stadt eine einzigartige Atmosphäre.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Figueres?

Figueres überzeugt nicht nur durch seine großartige Lage, sondern auch durch sein reiches kulturelles Erbe und seinen einzigartigen Charme. Abgesehen vom surrealistischen Star Dalí hat die Stadt ihren eigenen faszinierenden Charakter. Die Lebendigkeit ihrer Bewohner und das malerische Flair der vielen kleinen Gassen, die von typisch südländischer Architektur mit Schlingpflanzen umgeben sind, vermitteln das authentische spanische Lebensgefühl. Eine Vielzahl von Geschäften und Einkaufsmöglichkeiten sowie ein traditioneller spanischer Markt laden zum Bummeln, Stöbern und zum Kauf von frischem Obst und Gemüse ein. Hier kann man das spanische Leben in vollen Zügen genießen und sich mühelos vorstellen, in diesem idyllischen Ort zu leben. 

Plätze

Zu den bedeutendsten Plätzen in Figueres gehört der Plaça Ajuntament, der Ort, an dem sich das alte Rathaus befindet. Dieser Platz bildet das Herzstück der Altstadt von Figueres.

Weitere emblematische Plätze in der Stadt Figueres sind der Plaça del Gra und der Plaça Catalunya, wobei auf letzterem jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag (8:30h – 13.00h) ein Lebensmittelmarkt stattfindet.

Market Figueres

La Rambla

Im Herzen von Figueres liegt die Rambla, eine prächtige Promenade aus dem 19. Jahrhundert und eine der belebtesten Straßen der Stadt. Promenaden mit diesem Namen sind in vielen anderen katalanischen Städten zu finden, insbesondere in Barcelona. Wie in anderen Städten ist auch die Rambla in Figueres einer der emblematischen Bereiche der Stadt. Entlang dieser Straße erstrecken sich interessante Gebäude verschiedener Stilrichtungen wie Barock, Neoklassizismus, Eklektizismus, Modernismus, Noucentisme und Rationalismus, die das facettenreiche architektonische Erbe der Stadt veranschaulichen.

Ein Spaziergang entlang dieser Flaniermeile bietet einen Einblick in das bunte Treiben der Stadt. Abgesehen vom Einkaufen gibt es zahlreiche Gelegenheiten, sich während des Bummels auf der Rambla zu entspannen. Die Vielzahl an Cafés sowie die verschiedenen malerischen Treppen oder Bänke laden gleichermaßen zum Verweilen ein. 

Auf der Rambla von Figueres findet ihr auch ein Denkmal eines weiteren berühmten Sohnes der Stadt, der vielleicht etwas im Schatten von Dalí steht: Narcís Monturiol. Der Name mag euch vielleicht nichts sagen, aber er ist eine bedeutende Figur in der Unterwassertechnik, da er das erste U-Boot der Welt erfunden hat, das 1859 unter dem Namen Ictineo bekannt wurde. Übrigens könnt ihr eine Nachbildung des U-Boots Ictineu I von Narcís Monturiol vor dem Museu Marítim in Barcelona bewundern.

Kirche Sant Pere

Diese Kirche ist ein obligatorischer Stopp in Figueres und fällt mit ihrem imposanten Turm sofort ins Auge, was sie zweifellos zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt macht. Ursprünglich im romanischen Stil erbaut, wurde die Pfarrkirche im 14. Jahrhundert gemäß gotischer Vorstellungen neu gestaltet. Später wurden weitere Elemente hinzugefügt, wie das Kreuzschiff und die Apsis, beide aus dem 18. Jahrhundert. 

In der Kirche werden Führungen angeboten, und Besucher haben sogar die Möglichkeit, den Glockenturm zu besteigen, um die spektakuläre Aussicht auf die Stadt zu genießen.

Ihre Lage in unmittelbarer Nähe zum Dalí-Museum bildet einen faszinierenden Kontrast zum modernen Museum – hier prallen die alte Welt und das Neue aufeinander.

Altstadt Figueres

Festung – Castell de Sant Ferran

Kaum zu übersehen während eines Aufenthalts in Figueres ist die majestätische Festung Castell de Sant Ferran, die hoch über der Stadt thront. Etwa anderthalb Kilometer außerhalb des Stadtzentrums auf einem Hügel gelegen, dominiert diese im 18. Jahrhundert errichtete Burg/Festung das Stadtbild. Mit ihren enormen Ausmaßen gilt sie als das größte Monument Kataloniens und als eine der größten Festungen Europas. 

Ursprünglich entstand diese Festung aus der Notwendigkeit heraus, die Grenzen zu schützen, insbesondere vor den Angriffen französischer Truppen. Zu ihrer Blütezeit bot die Anlage Platz für nicht weniger als 4.000 Menschen, was angesichts ihrer Gesamtfläche von 32 Hektar und einem Umfang von über 3 Kilometern keine Überraschung ist.

Im Laufe der Jahre erfüllte die Festung verschiedene Zwecke. Während des Spanischen Bürgerkrieges (1936-1939) wurde sie umfunktioniert und diente als Lager für ausgelagerte Kunstschätze sowie als Munitionslager. Besonders bedeutsam wurde die Festung 1939, als sie die letzte Bastion der Republikaner vor der endgültigen Machtübernahme durch Franco war. Während des Franco-Regimes wurde die Festung als militärische Ausbildungseinrichtung und Munitionsdepot genutzt. Zwischenzeitlich fungierte sie sogar auch als Gefängnis.

Es werden Führungen durch die Festung angeboten, inklusive des Festungsgrabens. Letzterer ermöglicht einen erlebnisreichen Besuch mit geländegängigen Fahrzeugen. Die Tour umfasst auch die Erkundung der unterirdischen Minengänge sowie eine Bootsfahrt in den Zisternen der Festung.

Salvador Dalí Museum

Das Theater-Museum Dalí in Figueres zählt zu den meistbesuchten Museen in ganz Spanien (und wir empfehlen, Tickets im Voraus online zu erwerben). Als architektonisches Meisterwerk, das bis ins kleinste Detail von Dalí selbst entworfen wurde, bietet es einen faszinierenden Einblick in die surreale Welt dieses katalanischen Künstlers. Mit der weltweit umfangreichsten Sammlung von Dalís Werken ist das Museum ein unverzichtbares Ziel für alle Kunstliebhaber. Weitere Informationen über das Dalí-Museum sowie über weitere bedeutende und obligatorische Dalí-Sehenswürdigkeiten während eurer Reise in Katalonien findet ihr in unseren separaten Artikeln.

Museum Dali Figueres

Weitere Museen 

Abgesehen vom berühmten Dalí-Museum gibt es in Figueres auch andere interessante Museen zu entdecken:

  • Spielzeugmuseum (Museu del Joguet de Catalunya): Dieses Museum präsentiert eine faszinierende Sammlung von Spielzeugen aus verschiedenen Epochen, die einen Einblick in die Geschichte des Spielens bieten.
  • Technikmuseum (Museu de la Tècnica de l’Empordà): Hier können Besucher historische Maschinen und Geräte aus den Bereichen Landwirtschaft, Handwerk und Industrie erkunden und mehr über die technologische Entwicklung der Region erfahren.
  • Museum für naïve Kunst (Museu de l’Art Jaïmé Morera): Dieses Museum beherbergt eine Sammlung von naiven Kunstwerken, die sich durch ihre einfache, oft kindliche Darstellungsweise auszeichnet.
  • Museum von Empordà (Museo de l’Empordà): Dieses Museum bietet einen Einblick in die reiche Geschichte, vielfältige Kultur und facettenreiche Kunst dieses Landkreises.

Was kann man an einem Tag in Figueres besichtigen?

Dank der überschaubaren Größe der Stadt könnt ihr an einem Tag viele der wichtigen Orte und Sehenswürdigkeiten besuchen und sogar das Dalí-Museum kennenlernen. 

Museum-Salvador-Dali

Hier ist eine mögliche Route für einen Tag:

  • Lebensmittelmarkt auf Plaça Catalunya
  • La Rambla
  • Plaça Ajuntament
  • Kirche Sant Pere
  • Dalí Theater-Museum 
  • Castell de Sant Ferran  

Wer mehr Zeit hat, dem sei empfohlen, die Dinge in Ruhe anzugehen, ganz im Stil Spaniens. Mit zusätzlicher Zeit könnt ihr die Provinz Girona genauer erkunden. Es gibt zahlreiche nahegelegene Orte, die einen Besuch wert sind (siehe unten).

Costa-Brava

Was gibt es in der Umgebung von Figueres zu sehen?

Dank der herausragenden Lage von Figueres bieten sich zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung. Viele dieser Orte, die nur eine kurze Entfernung von Figueres entfernt liegen, sind in unserer Liste der Top 25 Sehenswürdigkeiten von Katalonien aufgeführt:

  • Costa Brava: Entlang der Küste finden sich malerische Ortschaften mit Stränden wie Llançà, El Port de la Selva und vor allem das bezaubernde Cadaqués und Portlligat, berühmt für die Casa-Museo de Salvador Dalí, in der der Künstler jahrzehntelang lebte.
  • Cap de Creus: Auf diesem atemberaubenden Kap kann man die wilden Landschaften und beeindruckenden Felsformationen bewundern, sowie das romanische Kloster Sant Pere de Rodes erkunden.
  • Naturpark Aiguamolls de l’Empordà: Dieses Naturreservat am Golf von Roses ist besonders bekannt für seine Vielfalt an Wasservögeln.
  • Ruinen von Empúries: Diese faszinierende archäologische Stätte an der Costa Brava bietet Einblicke in die antike griechische und römische Geschichte.
  • Sant Pere Pescador: Ein kleiner Ferienort mit vielen Campingplätzen.
  • Besalú: Ein charmantes mittelalterliches Dorf, bekannt für seine gut erhaltene alte Architektur und seine malerische Atmosphäre.
  • Und natürlich Girona, die absolut sehenswerte Provinzhauptstadt.
Girona

Die Küche von Figueres

Während eures Besuchs in Figueres empfehle ich euch, euch von der katalanischen Küche verwöhnen zu lassen. Ein Essen in Figueres ist eine kulinarische Reise, die euch in die authentische Welt der katalanischen Küche entführt. Aufgrund der Lage der Stadt zwischen den Bergen und der Küste ist die lokale Küche von beiden Einflüssen geprägt.

Hier werden frische Zutaten und traditionelle Aromen kombiniert. Typische Gerichte aus Figueres zeichnen sich durch die Verwendung von Olivenöl, frischem Fisch, saisonalem Gemüse und aromatischen Gewürzen aus, was zu einer köstlichen Geschmacksvielfalt führt. Fisch ist in vielen Varianten erhältlich, sei es gekocht, gebacken oder gegrillt. Aber auch Hühnchen, Kaninchen, Kalbfleisch, Pilze und Gemüse sind hier beliebt.

Einige typische Gerichte sind:

  • Suquet de Peix – Fischeintopf
  • Escudella i Carn d’Olla – Eintopf aus Schweine-, Rind- und Hühnerfleisch mit Gemüse und Hülsenfrüchten,  mit dicken Nudeln serviert
  • Crema Catalana – eine ikonische katalanische Nachspeise, mit Zimt und Zitronenschale aromatisierte Gebäckcreme, karamellisiert an der Oberfläche

In den zahlreichen Restaurants und Tapas-Bars der Stadt, viele mit Terrassen, könnt ihr die gastronomischen Spezialitäten der katalanischen Küche ausgiebig genießen. Die Gerichte werden mit Produkten aus der Region zubereitet und mit erlesenen Weinen der Herkunftsbezeichnung Empordà kombiniert. Nachfolgend findet ihr eine Liste der besten Restaurants in Figueres:

Can Bado 
(€€)

Bocam
(€€)

El Racó De La Xeli  
(€€)

Fisch-Meeresfrüchte-Essen

Die Feste von Figueres

In Figueres gibt es verschiedene typische Feste und Veranstaltungen, die das kulturelle Leben der Stadt bereichern. Das wichtigste davon ist die Festa Major, das Stadtfest, das jedes Jahr Ende April bis Anfang Mai eine ganze Woche lang stattfindet und unter dem Namen Les Festes de la Santa Creu bekannt ist. Es wird ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm angeboten, das sich um die Themen Kultur und Traditionen in Katalonien dreht. Typische Tänze wie die Sardana, Konzerte, Feuerwerk, sportliche Aktivitäten und festlich geschmückte Straßen der Stadt gehören dazu. Die meisten dieser Aktivitäten finden unter freiem Himmel statt. Der Höhepunkt des Festes ist der 3. Mai, der Dia de la Santa Creu.

Das Musikfestival Acústica Figueres ist ein weiteres herausragendes kulturelles Ereignis in Figueres. Es findet jährlich im Juli statt und bietet eine vielfältige Auswahl an Live-Musikdarbietungen verschiedener Genres wie Folk, Pop, Rock, Jazz und Weltmusik. Das Festival zieht sowohl lokale als auch internationale Künstler an. Die Veranstaltungen des Festivals finden an verschiedenen Orten in der Stadt statt, darunter Plätze, Bars, Restaurants und Theater, was zu einer lebendigen Atmosphäre in Figueres beiträgt. Die Besucher des Festivals spiegeln die Vielfalt der Musikrichtungen wider, von jung bis alt, und auch Familien mit Kindern sind zahlreich vertreten, was eine lebendige und inklusive Atmosphäre schafft. Das Musikfestival Acústica Figueres ermöglicht es, die lebendige und herzliche Atmosphäre des katalanischen Feierns hautnah zu erleben.

Häufig gestellte Fragen

Die Entfernung von Barcelona nach Figueres beträgt ungefähr 140 Kilometer, während es von Girona etwa 40 Kilometer sind. Figueres ist von beiden Städten aus bequem mit dem Zug, dem Bus oder dem Auto erreichbar. Die schnellste Option ist in der Regel die Bahn, und die Preise sind oft erschwinglich. Auf der Website der RENFE findet ihr den aktuellen Fahrplan und die Preise

Figueres ist eine überschaubare Stadt, die sich gut zu Fuß erkunden lässt. Dennoch bietet sie auch ausgezeichnete Busverbindungen für diejenigen, die lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind.

Figueres genießt ein gemäßigtes ozeanisches Klima mit warmen Sommern und milden Wintern. Besonders angenehm sind hier die Monate Mai, Juni, September und Oktober. Für diejenigen, die die Stadt Dalís in Ruhe erkunden möchten, empfehle ich, die Hauptsaison zu meiden. Wer flexibel ist, sollte seine Reisepläne so gestalten, dass er im Mai nach Figueres kommt, um das angenehme Wetter und die vielen Sonnenstunden zu genießen. Außerdem ist der Mai der Monat der Festes de la Santa Creu, dem wichtigsten Fest der Stadt (für weitere Informationen siehe den Abschnitt Feste von Figueres oben).

Similar Posts