Ein Besuch der Märkte in fremden Ländern ist immer spannend, um landestypische Spezialitäten kennenzulernen, sie auszuprobieren und das Treiben der lokalen Menschen zu beobachten. Wer also nach Barcelona reist und sich die Top-Highlights der katalanischen Metropole anschauen möchte, muss unbedingt auch einen Blick in die legendäre örtliche Markthalle, Mercat de la Boqueria, werfen, um das Flair dieser einzigartigen mediterranen Stadt und das katalanische Lebensgefühl zu erleben.

Bunter Eingang zum Boqueria-Markt

Die Boqueria-Markthalle ist der größte Einzelhandelsmarkt in Katalonien und bietet die größte Vielfalt an frischen Lebensmitteln. Sie ist ein beliebter Einkaufsort von Einheimischen und Touristen gleichermaßen.

La Boqueria ist ein Kaleidoskop an Farben, eine Explosion an Aromen und ein Konzert der Klänge. Hier werden alle Sinne geweckt. Die farbenfrohe Präsentation der Produkte ist eine Augenweide, und an jeder Ecke erlebt man verschiedene Gerüche, sowohl vertraute als auch exotische. Der Duft von Gewürzen, frischem Gebäck oder Fisch liegt in der Luft, während die Marktleute ihre Waren anpreisen. All diese Eindrücke laden die Besucher herzlich ein, den Markt ausgiebig zu erkunden.

Also egal, ob ihr leckere Produkte für euer selbst gekochtes Essen einkaufen geht oder regionale Souvenirs mit nach Hause nehmen wollt oder einfach nur durch das bunte Treiben schlendern möchtet, ein Besuch des ältesten Marktes von Barcelona sollte auf jeden Fall bei jeder Entdeckungsreise in Barcelona auf dem Plan stehen.

Alles auf einen Blick

  • Alternativer Name: Mercat de Sant Josep
  • Adresse: La Rambla, 91, Ciutat Vella, 08001 Barcelona
  • Metro-Station: Liceu (L3)
  • Eintritt: kostenlos
  • Öffnungszeiten: Montag – Samstag 8:00 – 20:30
  • Anzahl der Stände: über 300
  • Betreiber: Stadt Barcelona
  • Produkte: Lebensmittel
  • Webseite: https://www.boqueria.barcelona/

Wo liegt der Mercat de la Boqueria?

Die Markthalle liegt direkt an der weltberühmten Flaniermeile von Barcelona – La Rambla. Wenn ihr von der Plaça de Catalunya, dem Hauptplatz von Barcelona, in Richtung Hafen geht, werdet ihr die Boqueria auf der rechten Seite etwa auf halber Strecke und ganz in der Nähe der Metrostation Liceu finden.

Ihr könnt das schmiedeeiserne Eingangstor der Markthalle leicht erkennen, und die Menschenmenge verrät, dass ihr euch dem Markt nähert. Obwohl die Boqueria von weitem nicht der einzige Markt in Barcelona ist, hat sie aufgrund ihrer zentralen Lage im Herzen der Stadt einen unschlagbaren Vorteil und zieht viele Besucher an.

Tipp: Ihr könnt den Markt nicht nur von der Rambla aus betreten, sondern auch von den Seitenstraßen wie c/ de les Cabres, c/ de la Morera, c/ de Jerusalem, Pl. de la Gardunya oder Pl. de Sant Galdric.

Geschichte des Mercat de la Boqueria

Der Boqueria-Markt hat eine 800-jährige Geschichte und ist damit die älteste Markthalle von Barcelona, wenn auch nicht in ihrer heutigen Form. 

La Rambla, einst ein ausgetrocknetes Flussbett, war schon immer eine stark frequentierte Route sowohl für Einheimische als auch für Fremde, was sie zu einem idealen Standort für einen Markt- und Handelsplatz machte.

Bereits im frühen 13. Jahrhundert wurden hier, an der Stelle des heutigen Boqueria-Marktes, dem Pla de la Boqueria, die ersten Marktstände dokumentiert. Diese wurden von Bauern aus den umliegenden Städten rund um Barcelona betrieben. Es handelte sich um ambulante Stände unter freiem Himmel, an denen die Bauern ihre Produkte in der Stadt verkauften. Zu dieser Zeit lag dieser Standort außerhalb der Stadtmauern, jedoch direkt neben dem damaligen Stadttor. Innerhalb der Stadt gab es keinen Platz für einen größeren Markt. Im 18. Jahrhundert wurde die Stadtmauer, die einst entlang der gesamten Rambla verlief, abgerissen.

Im Laufe der Zeit näherten sich die Marktstände immer mehr dem ehemaligen Kloster Sant Josep an, das sich genau an der Stelle befand, wo sich heute der Boqueria-Markt befindet. Aus diesem Grund wird der Markt auch als Mercat de Sant Josep bezeichnet. Ein Schild mit diesem Namen ist auch heute noch über dem Eingang der Markthalle zu sehen.

Mercat-de-sant-josep-Boqueria

Im Jahr 1835 wurde das Sant Josep Kloster infolge einer Revolte niedergebrannt, was die Rufe nach der Umwandlung dieses Klosters in einen Markt verstärkte. Im Jahr 1836 beschloss der Stadtrat, auf dem freien Platz, der durch den Abriss des Klosters entstanden war, einen Platz mit Säulengängen zu errichten. Obwohl der Platz unvollendet blieb, sind die Säulengänge bis heute um den Boqueria-Markt herum sichtbar.

Während dieser Zeit beschloss die Stadtverwaltung auch den Bau einer überdachten Markthalle, deren Grundstein im Jahr 1840 gelegt wurde, wodurch dieses Jahr als Gründungsjahr gilt. Dies wurde von der Einführung der ersten Marktregeln und der Umgestaltung des Viertels begleitet. Seitdem öffnen Woche für Woche Hunderte von Geschäftsleuten ihre Läden, um das Beste der lokalen Gastronomie anzubieten.

Im Jahr 1913 wurde der modernistische Bogen mit seinem farbigen Mosaik über dem Eingang platziert, gefolgt von der Einweihung des Metalldachs im Jahr 1914. Renovierungen in der Markthalle werden regelmäßig durchgeführt, um sowohl den Arbeitsbereich für die Geschäftsleute als auch die Einkaufsbedingungen für die Kunden stetig zu verbessern. Der Mercat de Sant Josep – La Boqueria hat sich seither kontinuierlich weiterentwickelt, bis sie ihre heutige Form annahm.

Überdachter Markt mit mehr als 300 Ständen, die das Beste aus der lokalen Gatronomie anbieten.

Was kann man im Mercat de la Boqueria sehen?

In unseren Breitengraden ist es üblich, frische Waren eher im Supermarkt einzukaufen. Wochenmärkte, wie wir sie typischerweise kennen, sind in Barcelona eher selten anzutreffen. Die meisten Menschen kaufen hier in den Markthallen ein. 

Der Markt erstreckt sich über 2.583 m² und verfügt über mehr als 300 verschiedene Stände. Diese sind in Abschnitte unterteilt, was die Erkundung des Marktes erleichtert. In Boqueria findet man alles, was das kulinarische Herz begehrt:

Verschiedene Arten von Schinken (insbesondere Jamón Ibérico), sowie eine Vielfalt an Wurstwaren, Käsesorten wie Manchego, aber auch viele andere Sorten von Kuh-, Schaf- und Ziegenkäse. 

Schinken-Jamon-Iberico

Zudem gibt es hier eine reiche Auswahl an Fleisch, auch Innereien, erlesenen Ölen, Oliven in allen Formen und Geschmacksrichtungen, gewöhnlichen sowie seltenen Gewürzen, Nüssen in allen Variationen und zahlreiche süße Leckereien.

Stande-Boqueria-Markthalle

Auch Mengen an farbenfrohem regionalem und exotischem Obst und Gemüse sind hier zu finden. Frisches Obst kann auch in bereits geschnittenen Stücken oder als frisch gepresste Säfte oder Smoothies erworben werden.

Farben-Boqueria-Markthalle-Barcelona

Mitten auf dem Markt befindet sich zudem ein großer Fischmarkt, auf dem eine unbeschreibliche Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten, einige davon sogar noch lebendig, angeboten wird. Vieles davon wird man sicherlich noch nie zuvor gesehen haben.

Fischmarket Boqueria Markthalle Barcelona

Am hinteren Ende der Markthalle findet man kleine Tapas-Bars und Cafés, in denen man die außergewöhnliche Vielfalt der katalanischen Küche direkt probieren kann. Hier kann man den Köchen dabei zusehen, wie sie die frischen Produkte des Marktes zu einem hervorragenden Mittagessen verarbeiten. Außerdem gibt es in den Arkaden rund um den Markt weitere urige Restaurants.

Bar-Markthalle-Barcelona

Die fotogene und farbenfrohe Präsentation der frischen Lebensmittel macht den Mercat de la Boqueria auch zu einem Paradies für alle Fotofans. So mancher Tourist zückt seine Kamera und versucht, die lebendigen Farben und Texturen durch Fotografie festzuhalten.

Boqueria-Markthalle-Stand

Der Boqueria-Markt mit seinen frischen lokalen und exotischen Produkten von einwandfreier Qualität ist schlichtweg ein Augenschmaus und ein Gourmet-Paradies. Es ist ein wahrgewordener Traum für alle Feinschmecker, und bei all den Farbtupfern, der beeindruckenden Anordnung der Produkte und der liebevollen Dekoration der Stände wird es sicherlich auch euch schwer fallen, in La Boqueria nicht wenigstens etwas zu kaufen und zu probieren.

Obst-Gemuse-Barcelona

Für eine leichtere Orientierung auf dem Markt empfehle ich euch, diese Übersicht aller Stände samt Informationen anzuschauen.

Öffnungszeiten der Markthalle Barcelona

La Boqueria ist von Montag bis Samstag von 8:00 bis 20:30 Uhr geöffnet. Einige Stände schließen bereits am Nachmittag. Am Sonntag und an Feiertagen bleibt der Mercat de la Boqueria wie alle anderen Stadtmärkte geschlossen.

Wann ist die beste Zeit, um den Mercat de la Boqueria in Barcelona zu besichtigen?

Je nachdem, was ihr erleben möchtet, bieten sich mehrere Optionen:

Marktbesuch am frühen Vormittag

  • Es ist noch vergleichsweise ruhig auf dem Markt.
  • Volles Sortiment bei allen Händlern.
  • Fisch- und Meeresfrüchte-Stände sind gut gefüllt.
  • Möglichkeit zu frühstücken.

Mittagszeit

  • Ideal, wenn man auf dem Markt zu Mittag essen möchte.
  • Allerdings deutlich voller.

Nachmittags

  • Es wird viel ruhiger.
  • Jedoch sind viele Fischstände bereits leer und einige Stände möglicherweise geschlossen.

Als Regel gilt: Freitags und samstags ist es immer voller, dienstags und mittwochs ruhiger. Montags ist es weniger interessant, da nicht alle Fischstände geöffnet sind und samstags schließen viele Stände früher.

Wie viel Zeit sollte man für den Besuch des Mercat de la Boqueria einplanen?

Ich empfehle, mit ausreichend Zeit zu kommen, da die Auswahl an Produkten unglaublich groß ist und man aufgrund der vielen anderen Menschen nicht so schnell vorankommt. Es kann daher bis zu einer halben Stunde dauern, bis man alles gesehen hat, und bis zu einer Stunde oder mehr, wenn man auch etwas einkaufen und probieren möchte. Einige Besucher verweilen gerne, um die tolle Atmosphäre des Marktes zu genießen, während es anderen nach 15 Minuten zu voll wird und sie weiterziehen möchten. Für Fotografie-Enthusiasten empfiehlt es sich, zusätzliche Zeit einzuplanen, denn La Boqueria bietet ein wahres Paradies für Fotografen.

Für eine gute Vorbereitung des Besuchs kann man sich die Lage der einzelnen Stände auf dem folgenden Marktplan ansehen.

Sicherheit – vor Taschendieben wird gewarnt

Auf dem Markt tummeln sich viele Menschen auf engstem Raum, was es Taschendieben leicht macht zu arbeiten. Diese Diebe schlagen immer dort zu, wo sich die größte und dichteste Ansammlung von Menschen befindet. Zu den betroffenen Orten gehören die berühmte Promenade La Rambla, die Umgebung der weltbekannten Sagrada Familia, der wunderschöne Park Güell, die Strände und die U-Bahn, unter anderem. Taschendiebstahl ist bedauerlicherweise ein großes Problem für Touristen in Barcelona und die beliebte Mercat de la Boqueria ist davon auch betroffen. Daher möchte ich ausdrücklich warnen: Seid vor Taschendieben auf der Hut und passt immer gut auf euer Eigentum auf. Es empfiehlt sich, kaum Bargeld und keine Originaldokumente mitzuführen, Wertsachen zu verstecken oder fest anzubinden. Wenn ihr diese Regeln befolgt, solltet ihr keine Probleme haben.

Wusstet ihr schon …? 

  • Möglicherweise leitet sich der Name des Marktes “Boqueria” vom katalanischen Wort “boc” ab, was Ziegenbock bedeutet. Dieses Fleisch war zu damaliger Zeit eines der am meisten nachgefragten Nahrungsmittel und wurde auch auf diesem Markt verkauft. Somit könnte der Name darauf hindeuten, dass die Boqueria ein Ort war, an dem Ziegenfleisch angeboten wurde.
  • Im Jahr 2005 erhielt der Mercat de la Boqueria auf der sechsten Internationalen Public Markets Conference den Preis als “bester Markt des Jahres“. 
  • Im Jahr 2017 bezeichnete CNN die Boqueria als “den besten Frischmarkt der Welt“.
  • Der Mercat de la Boqueria gehört der Stadt Barcelona und wird von der städtischen Regierung verwaltet. Es handelt sich um einen öffentlichen Markt, der von verschiedenen Händlern betrieben wird, die ihre Stände und Geschäfte innerhalb der Markthalle haben.
  • La Boqueria diente als Kulisse für verschiedene Filmproduktionen wie zum Beispiel “L’auberge espagnole – Barcelona für ein Jahr”, “Alles über meine Mutter” und “Vicky Cristina Barcelona“.

Für alle, die die kulinarischen Genüsse der Boqueria auch zu Hause erleben möchten, gibt es ein Kochbuch mit Rezepten, die von den Angeboten des Marktes inspiriert sind.

Häufig gestellte Fragen

Gibt es im Mercat de la Boqueria bestimmte Produkte oder gar Gerichte, die man unbedingt probieren sollte?

In La Boqueria gibt es eine Vielzahl köstlicher Optionen, die ihr unbedingt kosten solltet. Dazu gehören klassische Gerichte wie Paella oder Fideuà, sowie delikate Leckereien wie Jamón Ibérico (auch als praktischer to-go Snack erhältlich), die traditionelle katalanische Wurst Fuet und eine reiche Auswahl an lokalen Käsesorten und Oliven. Vergesst nicht, euch als Souvenir etwas Safran und Turrón mitzunehmen.

Gewurz-Market-Barcelona

Ist der Boqueria-Markt für jedes Budget geeignet?

Auf jeden Fall! Der Boqueria-Markt ist für jedes Budget geeignet. Egal, ob ihr nach einer kostengünstigen Mahlzeit sucht oder sich ein gehobenes kulinarisches Erlebnis gönnen möchtet, hier findet ihr eine Vielfalt an Optionen. Von Streetfood-Ständen über Tapas-Bars bis hin zu gehobenen Restaurants ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Nusse-Boqueria-Markt

Werden im Mercat de La Boquería Kreditkarten akzeptiert?

Jeder Stand auf dem Markt akzeptiert Kreditkarten. Es ist jedoch immer ratsam, für kleinere Einkäufe etwas Bargeld dabei zu haben.

Kann ich im Mercat de La Boquería vegetarische oder vegane Optionen finden?

Natürlich! Ihr werdet sehen, dass zahlreiche Stände im Mercado de La Boquería eine vielfältige Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen anbieten, um den verschiedenen Ernährungspräferenzen gerecht zu werden.

Safte-Markthalle-Barcelona

Kostet der Besuch der Markthalle Eintritt?

Nein, der Besuch der Markthalle ist kostenlos. Ihr müsst lediglich die Kosten für euren eigenen Verzehr einplanen. Es gibt jedoch auch interessante Markttouren und Kochkurse, die ihr zusätzlich buchen könnt, um das volle kulinarische Erlebnis zu genießen.

Paella

Gibt es Parkplätze in der Nähe des Mercat de La Boqueria?

Ja, der Markt-Parkplatz befindet sich in der c/Floristes de la Rambla, Nummer 8, neben der Plaça de la Gardunya, und bietet Platz für 450 Fahrzeuge. Bitte beachtet jedoch, dass dieser Parkplatz schnell voll werden kann. Es wird empfohlen, wenn möglich zu Fuß zu gehen oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Der Hop-on-Hop-off-Bus hält auch in der Nähe der Markthalle, und zwar am Hauptplatz von Barcelona, dem Placa Catalunya.

Was gibt es sonst in der Nähe der Boqueria-Markthalle zu sehen?

La Boqueria befindet sich im Herzen von Barcelona, unmittelbar neben der berühmten Promenade La Rambla, wo zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Nähe zu finden sind. Entlang der Rambla findet ihr zum Beispiel das Gran Teatre del Liceu, das größte Opernhaus von Barcelona.

Auch ein weniger bekanntes Werk von Gaudí ist nur wenige Minuten zu Fuß Richtung Hafen entfernt – der Palau Güell. Relativ unbekannt, aber unerwartet schön.

Direkt hinter der Markthalle befindet sich das Antic Hospital de la Santa Creu, ein im Mittelalter erbautes Krankenhaus, das heute viele verschiedene Einrichtungen beherbergt und dessen Innenhof mit Orangenbäumen einfach wunderschön ist.

Es gibt auch mehrere Museen in der Nähe, wie das Schifffahrtsmuseum, das Moco Museum und das Picasso Museum. Für Kinder sind das Große Spaßmuseum, das Wachsfigurenkabinett und das Museum der Illusionen besonders interessant.Dank der Lage des Mercat de la Boqueria mitten in der Altstadt bietet es eine großartige Gelegenheit, eine Tour durch das historische Barcelona zu unternehmen.

Andere Märkte in Barcelona

Wie bereits erwähnt, ist der Mercat de la Boqueria bei weitem nicht der einzige Markt in Barcelona. Die Stadt beheimatet insgesamt 39 Lebensmittel- und 4 weitere Nicht-Lebensmittelmärkte, die über alle Stadtteile verteilt sind, wie beispielsweise der Santa Caterina Markt im Born/La Ribera oder Mercat de la Concepció im Eixample oder

der Mercat de Sant Antoni im gleichnamigen Viertel. Sie alle sind sehenswert und einen Besuch wert. Bleibt dran für unseren nächsten spannenden Artikel darüber!

Similar Posts